Trinkwasseraufbereitung

Wie wird aus Wasser Trinkwasser gemacht?

Schritt 1 - Rohwasser

Das Rohwasser wird mittels Pumpen aus ca. 45 Metern Tiefe nach oben gepumpt.

Dieses Wasser wird als Rohwasser bezeichnet. Nach dem es durch die Pumpen an die Oberfläche befördert wurde, wird es auf dem Weg zum Rohwasserbehälter im Schritt 2 behandelt.

Schritt 2 - Belüftung

Im zweiten Schritt wird das geförderte Wasser belüftet, das heißt mit Sauerstoff angereichert.

Dadurch lassen sich das im Wasser enthaltene Eisen und andere Schadstoffe leichter herausfiltern. Um den pH-Wert zu erhöhen, wird dem Wasser Kalkmilch zugeführt. Das ist in Wasser gelöstes Kalk, das in einem separaten Behälter aufbewahrt und in ständiger Bewegung gehalten wird.

Das nun vorbereitete Wasser wird in Rohwasserbehältern gespeichert.

Schritt 3 - Filterreinigung

Nun kann das Wasser aus dem Rohwasserbehälter gepumpt werden.

Hier fließt es nun durch 2 verschiedene Filter.

In der 1. Stufe wird ein feiner Kiesfilter verwendet. Danach folgt in der 2. Stufe ein Filter mit Juraperle. Dies ist gebrannter Kalk und dient der Verbesserung der Wasserqualität.

Schritt 4 - Reinwasser

Das durch die Filter gelaufene Wasser hat nun die Qualität, die unser Trinkwasser haben muss.

Von diesen Filtersystem aus kann das Reinwasser abgepumpt und in Trinkwasserbehälter zwischengespeichert werden.

Schritt 5 - Netzspeisung

Von den Trinkwasserbehältern wird das Wasser in das Trinkwassernetz gepumpt.

Die Anzahl in m³ ist dabei abhängig von der nachgefragten Menge. Das Wasserwerk Groß-Naundorf und das Wasserwerk Jessen speisen ein gemeinsames Trinkwassernetz. Ein gesondertes Trinkwassernetz wird vom WW Mark-Zwuschen versorgt.

Diese beiden getrennten Netze sollen jedoch in näherer Zukunft miteinander verbunden werden.